Josefsschwestern Trier

- Die Liebe Christi drängt uns -

2014

E-Mail Drucken PDF

50 Jahre Josefsschwestern in Bolivien

Jubiläumsfeier in Sucre / Bolivien

Dezember 2014


Tag der Begegnung - Brücken bauen

06. September 2014 im St. Josefsstift

Ein Jubiläum lädt immer zum dankbaren Rückblick ein. Wir sind dankbar für den Mut und die Entschlossenheit der Schwestern, dass sie sich vor 50 Jahren unter nicht leichten Umständen von Trier aus auf den Weg nach Sucre/Bolivien gemacht haben. Sie taten dies aus ihrem christlichen Auftrag heraus, um mit der Neugründung menschliche Not zu lindern und ausgegrenzten Menschen eine Heimat und Ansehen zu geben.

Viele Freunde und Weggefährten trafen sich im St. Josefsstift zur Jubiläumsfeier, zum Tag der Begegnung.

Mit einem Festgottesdienst und den Zelebranten und Konzelebranten Weihbischof em. Leo Schwarz, Dompropst em. Hermann Josef Leininger und Pfarrer Erwin Graus endete das Jubiläumsfest. Nach  einem Empfang löste sich die Feiergemeinschaft auf.


28.05.2014 - 01.06.2014

Eindrücke vom Besuch des Katholikentages in Regensburg mit dem Thema "Mit Christus Brücken bauen"


18.05.2014

Schwester Lucilla Gehlen  feierte im Mutterhaus ihr 65. Professjubiläum


10.05.2014

Tag der offenen Klöster

Viele Besucher beim ersten bundesweiten „Tag der offenen Klöster“ am 10. Mai 2014 im St. Josefsstift Es war ein rundum gelungener und schöner Nachmittag mit wunderbaren Begegnungen, ein „großartiger Tag des Offenen Klosters“. Die Menschen waren trotz Anfangs strömendem Regen aufgebrochen, um einen Einblick ins Kloster zu nehmen. Überraschender Weise kamen die ersten Gäste aus einem Umkreis von 50 km. Jene aus dem Stadtbereich kamen erst später.  Eine große Aufmerksamkeit fanden die spirituellen Impulse und die persönlichen Begegnungen mit Ordensfrauen. Bei den verschiedenen Angeboten – Geschichte der Kongregation und der Kapellenführung war auch der meditative Tanz mit Textimpulsen sehr gefragt und eine gute „Ersterfahrung“.  Der Austausch mit einer Schwester aus Bolivien gab Einblicke in die Partnerdiözese unseres Bistums und die Aufgaben unserer Schwestern dort vor Ort.

Insgesamt kamen zwischen 50-60 Personen, um einen Blick hinter die Klostermauern zu werfen, um im Gespräch Einblick in unsere Lebensweise zu bekommen. Durch die Einladung „Offene Klöster“ wurden bei einzelnen Teilnehmern Erinnerungen geweckt, die sie konkret in unser Kloster führten. Ein Ehepaar, dass in der Jugendzeit in unserer Straße gewohnt hatte, erzählte, dass sie nach drei Jahrzehnten nun endlich die Gelegenheit haben durch die „geheimnisvolle Tür“ der Klostermauer einzutreten, um sich innen umzuschauen, das Haus zu erkunden.


20.02.2014

„Bolivienfreunde Gusenburg“

spenden für den Comedor in Sopachuy / Bolivien – Erlös aus dem Verkauf von Weihnachtsmarkt, Bauernmarkt  sowie Frühlings- und Ostermarkt in Gusenburg und Hermeskeil.

Seit 25 Jahren engagiert sich die Projekt-Gruppe „Bolivienfreunde Gusenburg“ für den Mittagstisch und das Internat in Sopachuy. Viel Zeit und Kreativität investieren 10 aktive Frauen. Bei größeren Aktivitäten erhalten sie tatkräftige Unterstützung durch Frauen und Männer aus der Gemeinde. Die besonderen Aktivitäten der Bolivienfreunde: Weihnachtsmarkt in Gusenburg: Verkauf von - Advent- und Türkränzen, Weihnachtsdekorationen, handgestrickten Socken Bauernmarkt in Hermeskeil: Verkauf von herbstlichen Dekorationen, selbstgemachter Marmelade, handgestrickten Socken Frühlings- und Ostermarkt: Verkauf von Frühlings- und Osterdekorationen

 

Geistliche Angebote

«   Juli 2017   »
MoDiMiDoFrSaSo
     1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      

weitere ...